Produktionsverlagerung und Standortaufbau

Wir helfen Ihnen die Komplexität von Produktionsverlagerungen und eines Standortaufbaus in den Griff zu bekommen.

Ausgangssituation

Viele international erfahrene Unternehmen bauen Produktionsstandorte oder auch Auslandsstandorte deutlich schneller und kostengünstiger auf als Unternehmen, die noch deutlich zentralisiert sind. Es zeichnet sich dabei eine Reihe von erfolgskritischen Faktoren für den Aufbau von Standorten ab.
Viele Standortaufbauten scheitern, weil sich Unternehmen überschätzen. Notwendig daher ist es die Komplexität und Anforderungen mit den eigenen Fähigkeiten abzugleichen und gegebenenfalls entweder die Komplexität verringern oder zusätzliche Ressourcen bereitstellen.

Bei dem Aufbau von ausländischen Produktionsstandorten ist es von großer Bedeutung die Entsendung von lokalen Fach- und Führungskräfte (Expatriates) zu planen. Das Wissen und die Anbindung erfahrener Mitarbeiter vor allem in den kritischen Phasen eines Standortaufbaus ist unabkömmlich, aber auch die Art der Wissensvermittlung (wie z.B. Tandemmanagement) muss geplant werden.
Einen schnellen Hochlauf der Produktionskapazitäten und die notwendige Qualität lässt sich durch geeignete Anlaufstrategien und Qualitätsplanungstätigkeiten erreichen. Der stufenweise Anlauf und die sequenzielle, entkoppelte Einführung von Fertigungsverfahren, neuen Zulieferern und Produkten helfen die Produktion schrittweise zu stabilisieren und Stillstände sowie Qualitätshemmer zu eliminieren. Eine detaillierte und weit vorausschauende Planung in einem interdisziplinären Team ist dabei zwingende Voraussetzung.

Vorgehensweise

Je nach Ausgangssituation des Unternehmens und dem Verlagerungsziel unterscheiden sich die Handlungsfelder in ihrer Komplexität der Vorbereitung und Durchführung.
Folgende Handlungsfelder sind gängigerweise zu berücksichtigen:

  • Standort
    Infrastruktur, Bürokratie, Sprachbarrieren
  • Fähigkeiten der Organisation
    Geografische Verbreitung, evtl. Erfahrung im Zielland
  • Fähigkeiten des Managements
    Expatriates, lokales Management
  • Fähigkeiten lokaler Partner
    Ressourcen, lokale Beziehungen
  • Produkt
    Produktspektrum, Varianten, Produktreife, Innovationsgrad, Anforderung an den Produktionsprozess, Komplexität
  • Produktionsprozess
    Produktionstechnologie, Optimierungsbedarf (-möglichkeiten)
  • Personal
    Qualifikation des Personals vor Ort
  • Kosten
    Grundstück, Steuern, Abgaben, Zölle, Ver- und Entsorgung
  • Logisitik
    Distributionslogistik, Beschaffungslogistik, Infrastruktur
  • Einbindung/ Partnerschaft
    Eigengründung, Joint Venture, Business Unit, Akquisition
  • Produktionsmittel
    Transfer bestehender Produktionsmittel, Neubeschaffung

Unser Beratungsangebot für Sie:

  • Projektplanung für eine Produktionsverlagerung /-aufbau
  • Begleitung der Produktionsverlagerung

Unser Ansatz:

Call-a-Consultant Lean Production

"So einfach wie möglich. Aber nicht einfacher."
Albert Einstein

Terminabsprache?
Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

info (at) call-a-consultant (dot) de

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.
Die Email wird gerade verarbeitet . . .